RCL Club Schau im Park Mertert am 22.7.12
geschrieben am 22.7.2012 | Kategorie: Show

 
23. Clubschau des RCL in Mertert, Luxenburg am 22. Juli 2012


Huch, was machen die nur mit meinem Bettchen... Alles wird eingepackt mitsamt meinem Futter und wir starten am Samstag Richtung Luxenburg. Kurz vor Trier ein Stau mitten auf der Autobahn... Ein Auto brennt – und das auf einer Brücke. Das wirft unsere Planung über den Haufen und wir kommen zunächst verspätet im Mühlenthaler Park-Hotel in Konz an, um dann vom Navigationsgerät umständlich über eine Fähre bei Wasserliesch nach Luxenburg geleitet zu werden. Die Fähre wäre beinahe auch noch versperrt worden – ein Wohnmobil legte sich mit einem quietschgelben Lotus an.

Und dann fuhren wir Überland (im wahrsten Sinne des Wortes – bessere Feldwege) zu Léonie, die 3 Wochen alten Welpchen von Mika anschauen. Dort warteten Léonie, Karin und Marcus schon sehnsüchtig auf den Zwetschenkuchen...
Wir durften natürlich nicht mit rein und haben uns von Auto zu Auto mit Enya vergnügt. Alessia hätte sicher schreckgeweitete Augen bekommen, wenn sie schon wieder so kleine Zwuckel gesehen hätte. Aber gerochen haben wir es ganz genau, dass Mami die Welpchen geherzt hatte!

Abends waren wir an der Saar spazieren und durften mit ins Restaurant. Dort gab es aber nur für die Zweibeiner was Leckeres... Uns haben die total vergessen. Und so mussten wir unseren Wasservorrat nachts noch ordentlich auffüllen. Leider hat es um 5.30 Uhr dann nicht mehr gereicht, schnell Pipi vor der Tür zu machen und ich habe auf mein Bettchen gepullert.

Nach dem Frühstück wurde wieder alles im Auto verstaut inkl. der nassen Pipidecke und wir fuhren nach Mertert – unserem eigentlichen Vorhaben für dieses Wochenende. Meine erste richtige Ausstellung in der Babyklasse und Enya in der Championklasse waren gemeldet. Und ich habe mich als einer der Ersten an diesem Morgen wacker geschlagen und habe von Frau Jaussi einen schönen Bericht und vielversprechend 1 erhalten (den ausführlichen Bericht findet Ihr unter Jayden/Ausstellungen), sodass wir bis nachmittags warten sollten, um in der Ehrenklasse das schönste Baby der Ausstellung zu küren... Mensch Leute... den ganzen Tag sitzen, liegen, warten im Kennel... Ich hätte doch viel lieber getobt und gerannt und mich in den Enten-Stinketümpel gestürzt, als schon wieder im Ring schön stehen... Gewonnen hat dann ein zwei Monate älterer Labradorrüde... Nun denn. Auf zur nächsten Ausstellung im September!
 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar
 
 
 

1.) Elke
schrieb am 13.08.2012

Hihi... ich hätte die kleine Schwarze mit dem grünen Punkt doch gleich mitnehmen sollen... so ein Schnuckelchen!