Sardinien – Urlaub vom 21.4.-8.5.2013
geschrieben am 8.5.2013 | Kategorie: Urlaub

 
Sardinien – Urlaub vom 21.4.-8.5.2013

Au ja, wir zeigen dem Zwuck Sardinien…

Auf dem Großteil der Fahrt durch die Schweiz fuhren wir durch eine Schneelandschaft bis weit ins Tessin hinein. Und nein, wir wollten nicht zum Skifahren, sondern eigentlich schon in den Sommerurlaub mit vielen Spaziergängen am Meer, guter Luft und der blühenden Macchia. All das haben wir vorgefunden, es duftet, wie in einem Blumenmeer. Unser wunderschönes Domizil mit drei Terrassen liegt am Hang mit einem phantastischen Ausblick hinaus aufs Meer. Wenn das Wetter gut ist. OK, das Wetter könnte ein bisschen freundlicher sein und es müsste nun gerade für uns nicht unbedingt regnen…
Das Meer ist noch ein bisschen kalt, nun ja, für die Zweibeiner halt. Den Hunden macht es nicht die Bohne aus, im Gegenteil, sie können es nicht verstehen, zwei Tage nicht baden zu dürfen, nur weil es auf eine nationale Hunde-Ausstellung in Olbia gehen soll. Aber auch das haben sie überstanden und zwar mit Bravour! (Siehe Bericht über die Nationale Expo Olbia)

Viel geübt haben wir mit dem Dummy auf der Strada Bianca. Da hatte keiner die Chance, stiften zu gehen ;-) links und rechts Mäuerchen und Zäune und dahinter Weideland und vereinzelt glücklich Kühe. Auch aus dem Meer die Dummys retten, kein Problem. Beide marschierten auch bei wenig Wellengang über die Felsen ins Meer, als täte dies in keinster Weise weh. Seeigel haben sie anscheinend nicht getroffen!

Insgesamt hat es uns so früh im Jahr sehr gut auf der Insel gefallen, obwohl schon ‚erschreckend’ viele Touristen unterwegs waren. Gottseidank war noch nicht wirklich Badewetter und wir vier hatten keine Probleme am Strand. Das ist das Gute außerhalb der Saison. Wunderbar Essen waren wir wieder bei Signora Agostina im Ristorante Pizzaria La Taverna Degli Artisti – die Antipasti de la Taverna und der Rombo sowie die Pizza waren wieder phantastisch!

Und dann waren wir doch glatt auch noch baden – ganz schnell bzw. mit Shorty. Und ich habe fotografiert wie ein Weltmeister – ohne Fotochip  . Shit happens. Nun haben wir die besonders schönen Fotos in unserem Gedächtnis abgespeichert.

Die zwölfstündige Fährfahrt haben beide gut gemeistert, Alessia ein bisschen besser als Jayden. Kein Wunder, sie ist ja schon ein Profi und er musste die ganze Nacht die Manöver des Kapitäns überwachen, hihi.

Ein erholsamer, schöner Urlaub ist im Fluge vergangen, zwei Wochen schwubbdiwupp vorbei und muss nun das Jahr durch halten.

 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar
 
 
 

1.) Léonie
schrieb am 15.05.2013

Oh Elke, ohne Chip fotografieren, hatte ich auch schon mal,nur nicht auf Sadinien, das war dann nicht so schlimm ;-)
Aber die 5 Bilder hier sind toll,man sieht den Hunden den Spass an, schade dass es nicht mehr sind.
Ja,leider geht so ein Urlaub immer viel zu schnell vorbei, aber, ich denke Euch wird die Zeit auch so nicht langweilig. Oder ? :-)
 

2.) Alessia und Jayden
schrieb am 15.05.2013

Keine Sorge, es gibt noch zig hundert Fotos, nur im Moment komme ich gerade nicht dazu, sie zu bearbeiten... aber sie kommen - und sind nicht alle verloren!