Zoé, aus Welpe wird Junghund
geschrieben am 6.7.2014 | Kategorie: Das erste Jahr

 
Zoé, aus Welpe wird Junghund (4 Monate)

Fräulein Zoé war am Sonntag bereits 4 Monate alt – somit ist sie kein Welpe mehr, sondern wird ein Junghund, wenn sie sich auch manches Mal noch wie ein Welpchen benimmt. Sie wiegt 14 kg und ich habe 47 cm Schulterhöhe gemessen. Das würde allerdings bedeuten, dass Zoé in den letzten 10 Tagen 3,5 cm gewachsen ist.

Ja, die Beine sind lang geworden und die ersten 12 Zähne oben und unten sind bereits neu. Alle anderen sitzen aber noch bombenfest. Die ersten Härchen sind auch bereits getrimmt und die ersten Ausstellungen gebucht. Wie vor ihr Jayden knabbert sie erbarmungslos Alessias Hals an und wir sind alle froh, wenn die spitzen Zähne fort sind.

Die erste Spooky-Phase hat auch begonnen: Sonst so forsch, flitzt Zoé ins Haus und versteckt sich, wenn draußen auf den Straßen Hunde bellen. Treppen sind (leider) nie bedrohlich gewesen. Ab dem 3. Monat ist Zoé diese hinauf- und auch hinuntergelaufen, wenn man nicht schnell genug die Absperrung dran hatte. Und die ersten Sachen sind den Knabber-Attacken zum Opfer gefallen. Noch halten sich die Verluste in Grenzen – da sind wir ganz Anderes gewohnt.

Futter ist gaaaaanz wichtig und wenn Alessia nicht schnell genug ist oder nicht mag – verschwindet es geschwind in Zoés kleinem Magen. Und besonders geschwind ist sie bei Gemüse mit Fisch oder Fleisch… ist irgendwie doch noch besser, als Trockenfutter.

Auch in der Hundeschule macht sie schon schön mit. Wenn es darauf ankommt, weiß sie ganz genau, was sie tun muss. Nur im Alltag vergisst sie manchmal, dass da noch was war…

Zoé entwickelt sich sehr schön, die kleine Spitzmaus und wir sind sehr glücklich mit ihr… wenn nur diese spitzen ‚Zähne‘ nicht wären – und das frühmorgens um 6 Uhr…


 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar