Herrliche Tage in Todtmoos
geschrieben am 17.2.2015 | Kategorie: Urlaub

 
Über die Faschingstage haben wir wieder tolle Tage in Todtmoos verbracht. Wie es sich gehört, wurden wir mit genügend Schnee und Sonnenschein und einer gemütlichen Ferienwohnung verwöhnt. Was will man mehr. Und zünftiges Essen gab es im Schwarzwald auch. Unsere drei haben sich vorbildlich im Restaurant benommen.
Für die Kleinen war es das erste Mal, dass sie so ausgiebig und viel Schnee zum Tollen hatten. Alessia als alter Profi, der mittlerweile schon die goldene Ehrennadel von Todtmoos erhalten müsste, kannte sich bestens aus. Sie zeigte den Youngsters, wie man sich im Schnee schubbelt, rückwärts den Hang runterrutscht und Schnee kaut. Auch Schneebälle fangen musste zuerst gelernt werden – nicht einfach stehenbleiben und warten bis er kommt, nein: Aufsteigen wie eine Rakete und fangen!!! Über die Faschingstage war es erstaunlich ruhig – vielleicht lag es aber auch an der Masse von Schnee, der ohne Schneeschuhe und teilweise nicht gebahnten Wanderwegen nicht so einfach zu laufen war, zumindest nicht, wenn man keinen vierfüßigen Allrad hat, wie unsere 3 Schwarznasen. Abends waren wir alle immer total müde!
Auf dem Kirchberg-Skihang, der nur noch aus einem Wander- und Schlittenweg besteht, war das absolute Highlight, dass Mami einen Poposchlitten gefunden und auch noch selbst ausprobiert hat. Irgendwie unheimlich, wie sie uns davon gerutscht ist, fanden die drei und rannten im Galopp hinterher und mittenrein, um mich zu stoppen und das verwunschene Teil zu klauen und selbst auszuprobieren.
Wie immer, die Tage vergingen wie im Fluge und wir mussten wieder heim. Schade aber auch.
 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar