Bretagne vom 23.6.-9.7.2016
geschrieben am 9.7.2016 | Kategorie: Urlaub

 
Bretagne vom 23.6.-9.7.2016


Wir wollten doch auch mal im Juli in die Bretagne… um mit den Hunden baden gehen zu können…

Nun, von 2 Wochen war es an 9 Tagen bewölkt, regnerisch oder es nieselte… Gegen Abend kam meistens noch einmal die Sonne raus und zeigte, wie es sein könnte…


Aber von vorne: Dieses Mal hatten wir eine Zwischenübernachtung in Paimpont in der Brocéliande – um uns nach der Arthus-Sage das Grab der Giganten (die müssen ziemlich klein gewesen sein), Merlins Grab (aha) Vivianes Haus (hoffentlich war es das auch…) und die Quelle der ewigen Jugend zu bestaunen – diese haben wir nicht gefunden… soviel zu den Beschilderungen…

Auf jeden Fall kamen wir am nächsten Samstag ziemlich entspannt und noch bei Sonne an, hatten eingekauft, uns schnell eingerichtet und ab ging es ans Meer… Die drei Schwarzen kannten sich noch aus vom letzten Jahr – und mit Gebrüll ging es die Düne runter ans Meer.

Ja, und weil am Sonntag nochmals Sonne schien und wir uns da einen Sonnenbrand holten, war es die nächsten Tage dann auch egal, ob es gutes oder weniger gutes Wetter war. Den Hunden war eh jedes Wetter recht, nur der Fotograf verzweifelte bald…

Die schönen Bilder haben wir dann auch an 3, 4 Sonnentagen gemacht und uns so richtig erholt – im Garten mit Doggy Pool und Wintergarten… bei gutem Essen und Getränken, beim Spazieren am Meer… und Probebaden… dabei blieb es dann aber auch… die Mädels waren eh ‚erstaunt‘…

Auf der Heimfahrt haben wir einen Schlenker nach Larochette/Luxembourg gemacht und sind am folgenden Sonntag mit Léonie, ihren und unseren Hunden durch den Wald spaziert, bevor wir uns dann ins ‚Welpengetümmel‘ der N-chen von Hazel und Gigo stürzten… 7 Wochen alt – zum Klauen süß und alle braun…

Fast 2,5 Wochen unterwegs… die Zeit verflog mal wieder viel zu schnell…
 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar