Gesundheit
geschrieben am 28.7.2010 | Kategorie: Gesundheit

 
Gesundheit Juli 2010
Entwarnung – alles ist gut. Die plööööde Warze bei Alessia wird irgendwann abfallen und die entfernte Geschwulst bei Fynn entpuppte sich tatsächlich als Fettknubbel. Also außer Spesen Gottseidank nichts gewesen. Die Fäden hat Mamili am Wochenende gezogen und nun stände dem Badengehen eigentlich nichts im Wege – außer – es regnet seit mehr als einer Woche; zwar nicht ununterbrochen, aber immer wieder. Nicht, dass wir wasserscheu wären (wir schauen nur auch drinnen aus der Terrassentür dem Regen zu), neee, wir würden auch Schwimmen gehen bei Regen; aber unsere Zweibeiner haben so gar kein Verständnis dafür. Dafür hat es jetzt so abgekühlt, dass man ordentlich ratzen kann nachts und das Bettaufstellen im Keller in weite Ferne gerutscht ist. Wir haben sogar schon ein paar Mal wieder das große Bett für uns entdeckt, hihi, aber nicht weitersagen!
Vergangenes Wochenende waren wir als Überraschungsgäste in Luxemburg. Wir mussten nicht in der prallen Sonne traben, wie die armen Ausgestellten. Aber der Richter hatte ein Einsehen, und schickte diejenigen, die gerade nicht dran waren zum Beurteilen, raus in den Schatten zum Warten. Das ist doch mal ein netter Zug, gell? Den Fynn mit seinen Fäden haben wir im großen Kennel unter Bäumen schnarchen lassen und Papili hat auf der großen grünen Decke mit mir ein Mittagsschläfchen gehalten. Naja, er vielleicht, ich saß und reckte mir den Hals aus, wo denn mein Mamili abgeblieben war. Die quatsche hier und da mit Bekannten, guckte sich auch diesen und jenen Hund an, schlimmer noch, schmuste mit dieser und jener Backe... ich hab’s genau gerochen, als sie dann endlich mal wieder kam. Dabei bin ich doch die Riesenschmusetante! Bilder gibt es leider keine; Papili hat mit ohne Speicherkarte fotografiert! Prust!

 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar