Fast auf Fasanen getreten…
geschrieben am 28.12.2008 | Kategorie: Sonstiges

 
Fast auf Fasanen getreten…

Nein, das muss aber auch immer mir passieren ... im Herbst schon lief ich so mit meiner Nase am Boden einer Fährte nach ... und ein Meter vor mir steigt kreischend ein Fasan auf! Hätte ich Hosen angehabt ... ich glaub, da hätte ich rein gepieselt vor Schreck!

Aber gestern war der Hammer: Wir spazieren toll quer über das Feld, links Gras und Grasähren, rechts abgestoppelter Maisacker. Und wir rennen so da rum, und ICH trete auf einen Fasan. Der muss sich da in der Ackerfurche weggeduckt haben. Er hatte noch nicht mal Zeit, sein Gezetere anzustimmen, machte nur, das er an Höhe gewann und ließ mich in einer Frau-Holle-Wolke zurück. Fynn war ziemlich verdutzt und Mamili war so was von am Lachen ...
menno, ich hab mich wirklich erschrocken, das könnt ihr mir glauben. Wenn unter einem auf einmal das Federvieh davonfliegt? hätte mich von hinten fast überholt!

Und heute waren wir noch einmal nachschauen. Der Fasan dachte, er ist diesmal schlauer und versteckt sich nicht mehr auf dem Feld, sondern im Gras. Aber dieses Mal habe ich aufgepasst und ihn vorher in der Nase gehabt! So konnte ich ihn vor mir hertreiben - ok, er war mindestens genauso schnell in der Luft ? aber auch dieses Mal ohne einen Piep zu sagen, so ein blödes Vieh!



 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar