DRC Clubschau Kassel 2008
geschrieben am 16.11.2008 | Kategorie: Show

 
DRC Clubschau Kassel

Fynn motzt: Mensch, war das mal wieder ein Wochenende... ich hätte es mir ja denken können, wenn DIE eine Woche vorher anfangen mit Ohren und Pfötchen schnippeln und Duschen und Bürsten und Bügeln... (neeee, das war Gottseidank nicht dabei). Am Freitagnachmittag ging’s dann endlich los Richtung Kassel... Mamili sagte, das wäre blöd zu fahren – uns macht das da hinten in unserem Kennen ja nix aus! Und wir kamen zum späteren Abendessen endlich im Hotel an. Alles unspektakulär! Auch der Frühspaziergang fiel megakurz aus... rein ins Auto, dreimal im Kreis gefahren, raus aus dem Auto und immer der Meute hinterher, die in die Kasseler Messehallen strömten (zeitgleich gab’s auch noch einen Flohmarkt... und ich dachte, die wollten mit Kind und Kegel alle frühmorgens schon schöne Hunde anschauen gehen!!!). Als wir endlich ankamen und die Passkontrollen hinter uns hatten, wurden – wie hätte es auch anders sein können – unsere Kennel aufgebaut und Alessia und ich hinein verfrachtet. Immerhin war auf der Clubschau des DRC so viel Platz, dass man 2 Kennel aufstellen konnte und keiner dran rumpelte!

Überall duftete es nach Hunden, manche waren auch ziemlich laut und die Menschen liefen kreuz und quer und ratschten, was das Zeug hält. Wir lagen da nur so rum und warteten auf die kurzen Pipigänge, um auch mal die anderen Schönheiten zu Gesicht zu bekommen – Mensch war das langweilig. Alessia durfte ja zumindest 3 mal im Kreis laufen und die Richterin meinte, sei sei ein ‚good girl’ und schrieb ihr einen schönen Bericht mit der Note exzellent (s. Ausstellung)... da kann sie sich jetzt aber auch was davon kaufen, hihihi! Eine Bratwurst vom Rost wäre uns lieber gewesen.

Oder wir hätten stiften gehen sollen... es gab so tolle Badeseen ganz in der Nähe... das wäre ein Wochenende gewesen, aber so! Was soll ich sagen, wir durften nach der Schau zwar den See noch anschauen gehen auf einer kurzen Runde; natürlich nicht reinspringen und wurden wieder für drei Stunden ins Auto gestopft – und das war der Samstag, Klasse, was? Müde waren wir abends dann trotzdem – komisch, dass Nichtstun und Schönsein auch müde macht.

Dafür waren wir heute morgen mit unseren Dummys unterwegs und liefen vergnügt wieder querfeldein... das ist eh das Schönste und so konnten wir nach einem ausgiebigen Frühstück auch einen tollen Schönheitsschlaf hinlegen. Unser Mamili musste sich nämlich auch erholen.
 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar