Advent, Advent... das hätte ins Auge gehen können!
geschrieben am 29.11.2009 | Kategorie: Gesundheit

 
Advent, Advent... das hätte ins Auge gehen können!

Das war ein Wochenende, der 1. Advent. An sich ja überhaupt nicht winterlich und so.
Und wenn nicht das Haus weihnachtlich geschmückt worden wäre und die Zweibeiner wie wild eingekauft hätten, die Möbel umgestellt worden wären, um dann einen riesen Tisch aufzustellen und ihn mit Geschirr zu beladen, ja wenn nicht ein Tag vorher gekocht und gekocht und gekocht worden wäre, hätte es ja durchaus ein ganz normales Wochenende sein können.

So aber waren auch wir wie elektrisiert, mussten wir doch zu schlaftrunkener Zeit aufstehen, damit dies alles bewältigt werden konnte. Dafür ließen wir uns auch nur ungern aus der Küche verbannen, wo feines Gemüse und Fleisch und Knochen zu einer Suppe zusammengeköchelt wurden, der Zwiebelrostbraten vorbereitet wurde und in den Backofen wanderte, die Pflaumen auf dem Herd zu Kompott blubberten und zu guter Letzt auch noch Plätzchen gebacken wurden.

Ist ja zu verstehen, dass wir Frauchen auf Schritt und Tritt verfolgten - auch in die Garage, um den Sammelkorb mit Papier und Plastik zu entsorgen... Tage zuvor kamen unsere Weihnachtskarten in einem Kartonumschlag, und damit denen nichts passiert, waren sie eingebettet in ganz viele Styroporfüller. Und dieser Karton stand bereits in der Garage.
Und da Mamili ja noch mit ihrem Korb beschäftigt war, nahmen wir uns den Karton vor, verschleppten ihn in den Garten und ruckizucki war eine Ecke abgebissen und wir zogen uns die ersten ‚grünen Paketfüller‘ rein. Bis Frauchen schauen kam... waren schon ein paar davon vertilgt.

Panik!!! Telefon - am Samstagmittag unsere Tierärztin angerufen - und die kam ganz schnell vorbei, weil sie wissen wollte, wie viele wir gefressen hatten und ob unsere Mägen ausgepumpt werden müssten. Als sie den Rest allerdings sah, ging sie zum Wasserhahn, hielt so ein Teil drunter und ... tralalala, es löste sich mit Wasser komplett auf! Biologisch abbaubar, kompostierbar, aus Mais hergestelltes grünes Verpackungsmaterial!!!

Puh, Glück gehabt! Wir haben unseren Mageninhalt behalten und das 1.
Adventsfest am Sonntag konnte kommen! Das hätte auch ins Auge gehen können!

Apropos Magen auspumpen... bei uns in den Reben wurden Giftköder ausgelegt - angeblich gegen die Füchse - aber es hat 2 Hunde getroffen! Gottseidank haben sie überlebt! Passt bitte alle auf eure Hunde auf und was sie so in sich rein fressen!

 
 
 

Kommentare

Name*
 
E-Mail Adresse*
 
Homepage
 
Dein Kommentar